Informationen zum Datenschutz

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Fach- und Führungskräfteversorgung

Sichern Sie den erhöhten Versorgungsbedarf von Inhabern oder GGF eines Unternehmens und den Bedarf der Führungskräfte mit einer rückgedeckten Unterstützungskasse ab. Unterstützen Sie den Arbeitgeber dabei, die Attraktivität seines Unternehmens zu steigern und von den vielen Vorteilen einer rückgedeckten Unterstützungskasse zu profitieren. Denn GGF und auch deren Führungskräfte erwerben in der Regel nur einen verhältnismäßig geringen oder als Inhaber ggf. sogar überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Rente. Sie müssen daher zwingend zusätzlich vorsorgen.

loading

Häufige Fragen zur Fach- und Führungskräfteversorgung

Grundsätzlich erfolgt die Versorgung im Rahmen einer rückgedeckten Unterstützungskasse. Dahinter verbirgt sich Swiss Life Maximo: eine Renten-Rückdeckungsversicherung mit aufgeschobener Rentenzahlung, Rentengarantiezeit und steigendem Hinterbliebenenschutz bei Tod vor Rentenbeginn.

Es stehen Ihnen sieben Garantien zur Verfügung: 

  1. garantierte Rente

  2. garantiertes Kapital

  3. garantierte Rückkaufwerte

  4. garantierte Todesfallleistung

  5. garantierter Rentenfaktor ohne Treuhänderklausel

  6. garantierte Günstigerprüfung für die Rechnungsgrundlagen zum Rentenbeginn

  7. garantierte (befristete) Beitragsfreistellung

Sie können sich gegen Berufsunfähigkeit absichern und dabei zwischen einer Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit oder einer Beitragsbefreiung plus Berufsunfähigkeitsrente wählen. 

Daneben können Sie auch Ihre Hinterbliebenen absichern. Bis zum Beginn der Altersrente steht Ihnen dafür eine Todesfall-Zusatzversicherung zur Verfügung.

Diese Form der Vorsorge ist richtig für Sie, wenn

  • Sie für sich eine hohe Altersversorgung aufbauen möchten, die zu keiner Bilanzberührung führt, verwaltungsarm ist und Ihnen sogar flexibel eine lebenslange insolvenzgeschützte Rente oder eine einmalige Kapitalzahlung ermöglicht.
  • Sie Ihren Mitarbeitern eine arbeitgeberfinanzierte Versorgung bieten möchten, ohne die Möglichkeit der Direktversicherung für die Entgeltumwandlung einzuschränken und gleichzeitig kein Ausweis von Positionen für die betriebliche Altersversorgung in der Steuerbilanz der Firma erfolgen soll.
  • Ihren Mitarbeitern der steuerlich geförderte Beitragsrahmen für die Entgeltumwandlungen bei einer Direktversicherung in Höhe von 254 Euro in 2017 nicht ausreicht und Sie Ihre Mitarbeiter dabei unterstützen möchten, mehr in ihre Altersversorgung zu investieren.
×